Büroarbeit neu definiert

924

Egal ob es Cola, Rock and Roll oder das Internet ist.

Es ist unumstritten, dass die großen Trends oftmals aus den amerikanischen Staaten kommen und sich hier in Europa genauso großer Beliebtheit erfreuen. 

Eine weitere Trendwelle, die hierzulande noch nicht so breit bekannt ist, ist die Arbeit in sogenannten Coworking Spaces und Virtuelle Büros.

Diese Begriffe stehen im Grunde für eine ganze Generation junger gebildeter Menschen, die in Zeiten des Internets groß geworden sind und die sich verabschieden möchten, von grauen Einzelbüros, in denen Kreativität durch Verwaltung und Zeitdruck erstickt wird.

Coworking ist ein englischer Begriff für „zusammen arbeiten“ und versteht sich als aktives zusammenarbeiten von verschiedensten Personen, die alle zusammen in einem Raum, an ihrem ganz persönlichen Projekt arbeiten.
Es sind vor allem Selbstständige, Freelancer, Künstler oder Designer, die diesen Raum als Arbeitsplatz nutzen und ihre Kreativität ausleben können.

Diese Art von Bürogemeinschaften haben sich auf der ganzen Welt verteilt und bieten fast immer denselben Service an, was die Vergleichbarkeit einfacher macht und den Nutzern ein Gefühl von Sicherheit vermittelt.

Denn egal in welchem Land sie einen Coworking Space nutzen, sie finden dort immer einen persönlichen Schreibtisch, eine hervorragende Internetverbindung und ein festes Dach über dem Kopf.

Das mag für viele klassische Angestellte absurd klingen, denn sie werden sich fragen, wie diese Menschen unter derartigen Umständen Geld verdienen können, doch die Antwort ist relativ leicht zu beantworten.

Kunden dieser Plattformen verdienen ihr Geld fast ausschließlich im Internet, sie bauen ganze Unternehmen, Start-Ups oder ähnliches auf und steuern den gesamten Prozess über ihren Computer und virtuelles Büro. Sie sind mit dieser Art von Arbeit an keinen festen Ort gebunden und sind deshalb in der Lage zum Beispiel auch von der paradisischen Insel Bali ihr Online-Geschäft zu betreiben. Viele solche Virtuelle Buros und Coworking Spaces findet Sie z.B bei https://www.matchoffice.com/de/lease/virtual-office/

Freiberuflich durchstarten

Doch auch dieses Geschäft erfordert Disziplin und Willenskraft, sodass viele Freiberufler und Künstler den Wunsch nach einem zuverlässigen Business Center haben.
Keiner von ihnen sucht nach den klassischen Büroräumen, wie sie in vielen Konzernen genutzt werden, um tausende Angestellte unterzubringen.

Nutzer von Bürogemeinschaften suchen aber oft nicht nur einen reinen Arbeitsplatz, sondern nutzen die ständig wechselnde Gesellschaft im Büro auch um Kontakte mit ihren Tisch Nachbarn zu knüpfen.
Denn die sie haben eine Gemeinsamkeit, obwohl sie aus oft grundsätzlich verschiedenen Brachen stammen, möchten alle mit ihrer Leidenschaft erfolgreich werden.

Durch die Vielzahl an Menschen bildet sich ein stabiles Netzwerk, das füreinander da ist und durch das geballte Wissen fast jedem Mitglied unter die Arme greifen kann.
Sie benötigen dafür nur günstige verfügbare Büros zur Miete, die ihnen einen Schreibtisch und eine Verbindung zum Internet bieten, in einigen Bürogemeinschaften findet sich sogar ein diskreter Besprechungsraum.