Bergamotteöl richtig verstehen – empfehlenswerte Information

406

Bergamotteöl wird aus den unreifen Schalen einer Zitrusfrucht mit dem Namen Bergamotte gewonnen. Es duftet sehr angenehm und wird in der Parfümerie gern verwendet.

Wir erwähnen es hier deshalb, weil eine nicht unproblematische Nebenwirkung vielen Menschen unbekannt ist: Bergamotteöl enthält so genannte Furocuramine, die für die phototoxischen Eigenschaften des Öls verantwortlich sind. Damit ist gemeint: Es macht die Haut besonders lichtempfindlich. Man sollte also dieses ätherische Öl oder Produkte, die es enthalten, nicht vor längerem Aufenthalt in der Sonne benutzen, denn der Selbstschutz der Haut vor Sonnenstrahlen wird erheblich herabgesetzt. Außerdem kann die Haut durch Lichteinwirkung fleckig werden. Inzwischen gibt es jedoch Bergamotteöl, dem durch Vakuumdestillation diese Furocuramine entzogen sind. Bei den Produkten ist dies garantiert.

Lesen Sie weiter