BioKon HT und Bioschwefel HT richtig verstehen – erfahren Sie mehr

134

BioKon HT ist wahrscheinlich das sanfteste Konservierungsmittel, das es gibt. Es besteht aus einer Mischung verschiedener antimikrobiell wirkender Duftstoffe, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung unterstützen. Man spricht hierbei von einem „synergistischen Effekt“.

Die auf diese Weise gemischten Duftstoffe, die weder allergen noch sensibilisierend wirken, sind in der Lage, schädliche Pilze und Bakterien in ihrem Wachstum zu hemmen. Man verwendet das Mittel in Kosmetika, insbesondere in Haarpflegemitteln. Dazu gibt man 1 % BioKon, also 1 g oder 30 Tropfen, in 100 g Rezeptur. Dann ist das Pflegemittel mindestens ein halbes Jahr haltbar. BioKon HT ist vollständig biologisch abbaubar.

Bioschwefel HT
Wie der Name schon sagt, handelt es sich um ein Schwefelprodukt, das leider auch nach Schwefel riecht, aber sehr wirksam gegen Haarschuppen ist. In der Dermatologie zählt Schwefel zu den ältesten Wirkstoffen für die Behandlung von Hautkrankheiten. Wirksam wird er durch seine Eigenschaft, Keratin aufzulösen, woraus trockene Schuppen überwiegend bestehen. Schwefel wirkt aber auch gegen Akne und Seborrhoe.
Im Bioschwefel HT sind die Schwefelpartikel – die besonders klein sein müssen, damit diese Wirkung entsteht – an Fettsäureverbindungen angelagert. Dadurch lassen sie sich leicht in Wasser und Alkohol lösen und können problemlos in Shampoos und Spülungen, aber auch in Salben eingearbeitet werden.
Bioschwefel HT ist nicht nur gut haut- und schleimhautverträglich, sondern auch völlig ungiftig. Der unangenehme Schwefelgeruch verfliegt schnell, kann aber auch durch den Zusatz ätherischer Öle, zum Beispiel Zitrone oder Lavendel, gemildert werden.